188. Die komplette implantierte PTC-Drainage

Abstract

One possible method of provide palliative treatment for patients with malignant bile-duct closure is the use of PTC drainage. To minimize the disadvantages of the method, in certain cases we connected the external branch of the catheter with an injection porta and implanted it subcutaneously. Even without external drainage, the catheter can be flushed by using the porta. So far, there have been no cases of catheter blockage in the ten portae implanted. To reduce the risk of infection, PTC drainage and subcutaneous implantation must be carried out at the same time. Bei Patienten mit malignem Gallenwegsverschluss besteht eine Möglichkeit zur Palliation in der PTCD. Um die Nachteile der Methode zu reduzieren, haben wir in geeigneten Fällen den äusseren Schenkel des Drainage-Katheters mit einem Injektionsport verbunden und subcutan implantiert. Auch ohne äussere Drainage kann der Katheter somit über den Port gespült werden. Bei den 10 bisher implantierten Ports kam es zu keiner Lumenverlegung. Um das Infektionsrisiko nicht zu erhöhen, ist die Anlage der PTCD und die Implantation in der gleichen Sitzung notwendig.

Topics

0 Figures and Tables

    Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)